GEFUNDEN! Christoph Kittner (D) hat seinen Vater Juvencio Agostinho (MOC) gefunden

Wir haben im Mai 2017 den Vater von Christoph Kittner gefunden.
Auf meiner Reise nach Mosambik und Im Zusammenarbeit mit dem Verein
der Mosambikanischen ehemaligen Vertragsarbeitern aus der DDR – ‚ATMA‘ (Associacao dos Trabalhadores Mocambicanos na Alemanha) in Maputo/ Mosambik und den ehemaligen Vorstandsmitgliedern des Vereins, Zeca Cossa und Arnaldo Mendes, und im Zusammenarbeit mit dem Mosambikanischen Fernsehr-Sender ‚MIRAMAR‘ haben wir am 31.05.2017 den Kontakt zu den Vater von Christoph Kittner bekommen.
Sein Vater arbeitete und wohnte zur DDR-Zeit als Gleisbauer in Halle/ Saale.

Christoph Kittner und sein Vater Juvencio Agostinho stehen seit Juni 2017 im Kontakt.

Wir wünschen ihnen Alles Gute!!!

Advertisements

GEFUNDEN Manuel Weikert (D) sucht seinen Vater Lazaro Baltazar Tembe [Rufname Cavele Domingos] (MOC)

Update: Am 16. Oktober 2016 haben sie sich wiedergefunden und telefoniert! Beste Grüße, peter – reencontro familiar

Manuel Weikert aus Chemnitz sucht in Mosambik seinen Vater Lazaro Baltazar Tembe [Rufname Cavele Domingos].
Sein Vater arbeitete und wohnte zur DDR-Zeit in Chemnitz. Manuels Mutter Sandy unterstützt die Suche.

Informationen bitte per Email an reencontrofamiliar.moc.d(at)googlemail.com oder als Kommentar direkt unter dieser Suchanzeige!

GEFUNDEN! Franziska Moser (geb. Erdmann) (D) und ihr Vater Luis Samuel Chongola (MOC)

Dank der Hilfe von Zeca Cossa, der Anführer der MadGermanes (www.madgermanes.com) und dem Mosambikanischen Fernseh-Sender MIRAMAR (www.miramar.co.mz/tv-online), haben wir am 08.01.2015, während meiner zweiten Mosambik Reise 2014/ 2015, den Vater von Franziska Moser (geb. Erdmann) (D) in Mosambik gefunden.
Ihr Vater, Luis Samuel Chongola arbeitete zur DDR-Zeit, von 1981-1985 in der Wollkämmerei Leipzig und wohnte in Meusdorf.

Franziska Moser (geb. Erdmann) und ihr Vater Luis Samuel Chongola stehen seit dem 17.01.2015 in Kontakt.

Herzlichen Glückwunsch und Alles Gute!!!

GEFUNDEN! António Mausse Júnior (MOC) und seine Tochter Gloria Czmok (D)

Dank der Hilfe von Zeca Cossa, der Anführer der MadGermanes (www.madgermanes.com) und der Vorarbeit von Peter Steudtner und der Hilfe von Adelino Massuvira aus Suhl, haben wir am 01.01.2015, während meiner zweiten Mosambik Reise 2014/ 2015, Gloria Czmok (D) mit ihren Vater António Mausse Júnior (MOC) zusammengeführt.
Der Vater arbeitete zur DDR-Zeit in einem Fleischkombinat in Halle/ Saale.

António Mausse Júnior und seine Tochter Gloria Czmok stehen seit dem 08.01.2015 wieder in Kontakt.

Herzlichen Glückwunsch und Alles Gute!!!

GEFUNDEN! Alice Wolf (geb. Tschernich) (D) und ihr Vater Jose Angelo (MOC)

Dank der Hilfe von Zeca Cossa, der Anführer der MadGermanes (www.madgermanes.com) und einem ehemaligen Arbeitskollegen des gesuchten Vaters, haben wir am 24.12.2014, während meiner zweiten Mosambik Reise 2014/ 2015, den Vater von Alice Wolf (geb. Tschernich) gefunden.
Ihr Vater arbeitete zur DDR-Zeit, von 1985 – 1989 im Textilwerk in Schirgiswalde (Neusaza-Spremberg) und wohnte an der Straße des 8’ten Mai, 8717 Oppach.
Ihr Vater arbeitete zur DDR-Zeit mit Fernando Valente Matavele (MOC) zusammen, der uns in Mosambik geholfen hat, den Vater von Alice Wolf (geb. Tschernich) zu finden.

Alice Wolf (geb. Tschernich) und ihr Vater Jose Angelo stehen seit dem 24.12.2014 in Kontakt.

Herzlichen Glückwunsch und Alles Gute!!!

Im AuslandsjournalExtra vom 17.10.2014: Ein Wiedersehen von Melanie Knauer und ihrem Vater Felix Andioche

2007 trafen sich Melanie Knauer und Felix Andioche mit Unterstützung von ReencontroFamiliar wieder. Das AuslandsjournalExtra hat hierüber einen kurzen Bericht gemacht. Dieser ist hier:

http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=46930

ca. bei Minute 21 zu finden.

Vielen Dank an Melanie und Felix, dass sie uns teilhaben lassen!

Lisa Weise (D) hat ihren Vater Luis Fail Zacharias (MOC / SÜDAFRIKA) gefunden!!!

Lisa Weise, 1990 in Reichenbach geboren, suchte in Mosambik ihren Vater Luis Fail Zacharias. Ihr Vater arbeitete zu DDR-Zeiten in Lengenfeld und kehrte höchstwahrscheinlich 1990 nach Mosambik zurück. Anschließend hielt er sich in Südafrika auf, wo es letzten Kontakt vor zwei Jahren per SMS gab.

Lisa hat seit März 2014 wieder Kontakt zu ihrem Vater und sie wollen sich so schnell es geht besuchen!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH