GEFUNDEN in DEUTSCHLAND! Carlos Fernando Matavele (MOC) hat seine Tocher Lidia Stahl (D) gefunden!

Carlos Fernando Matavele ist seit Januar 2018 mit seiner Tocher Lidia Stahl im Kontakt.
Adelino J. Massuvira aus Suhl, ein Partner und Mitgründer unserer Netzwerk-Organisation und ein ehemaliger Arbeitskollege von Carlos Fernando Matavele aus DDR Zeit, hat Lidia Stahl und ihre Mutter in ‚Sozialen-Online-Netzwerken‘ gefunden!
Adelino J. Massuvira stellte den Kontakt zwischen Carlos Fernando Matavele in Mosambik und seiner Familie in Deutschland her.
Carlos Fernando Matavele ist nun seit mehr als 20 Jahren endlich wieder mit seiner Tochter im Kontakt!

Wir wünschen Carlos Fernando Matavele und seiner wiedergefundene Familie aus Deutschland Alles Gute und eine fröhliche Zukunft!!!

Advertisements

Nancy Chambela (D) sucht ihren Vater Fernando Alberto Matsinhe (MOC)

Nancy Chambela, 1985 in Lutherstadt Wittenberg geboren, sucht ihren Vater Fernando Alberto Matsinhe aus Mosambik.
Ihr Vater arbeitete zur DDR-Zeit als Forstarbeiter in Flechtingen und wohnte im Arbeiterwohnheim in Flechtingen.
Es ist nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt ihr Vater die DDR verließ.

Der Name der Mutter ist bekannt und kann auf Anfrage mitgeteilt werden.

Informationen bitte per Email an reencontrofamiliar.moc.d@googlemail.com oder als Kommentar direkt unter dieser Suchanzeige!

GEFUNDEN in MOSAMBIK! Diana Matzat (D) hat ihren Vater Armindo Inacio Chimene (MOC) gefunden!

Wir haben am 25.12.2017 von Zeca Cossa, den ehm. Repräsentanten der Madgermanes, die frohe Nachricht aus Mosambik erhalten, dass der Vater von Diana Matzat gefunden wurde.
Diana und ihr Vater haben am 29.12.2017 das erste mal miteinander telefoniert und stehen seitdem miteinander im Kontakt.
Diana hat ausserdem erfahren, dass sie noch einen Onkel in Deutschland hat!

Wir wünschen Diana und ihrer Familie Alles Gute!!!

GEFUNDEN in DEUTSCHLAND! Joao Teonas Nyusse (MOC) hat seinen Sohn Marco (geb. Marcel) (D) gefunden

Joao Teonas Nyusse ist seit Dezember 2017 im Kontakt mit seinem Sohn Marco Neck (geb. Marcel).
Marco meldete sich bei uns, nachdem er auf unserer Internetseite gesehen hat, dass sein Vater ihn suchte.
Er bekam alle Informationen über seinen Vater.
Wir haben leider, dass Problem gehabt, dass die Telefonnummer von Joao Teonas Nyusse nicht mehr aktuell war, aber Dank der Hilfe von Arnaldo Mendes, den ehemaligen stellvertrenden Repräsentanten der Madgermanes in Mosambik, erhielten wir die aktuelle Telefonnummer von Joao, worauf Marco am 11.12.17 das erste mal mit seinem Vater telefonieren konnte.
Marco ist sehr Glücklich über den Kontakt mit seinem Vater und wir hoffen, dass das gemeinsame Glück noch lange anhalten wird!

Wir wünschen Marco und seiner Familie Alles Gute und eine fröhliche Zukunft!!!

GEFUNDEN in DEUTSCHLAND! Alberto Potielane Magumane (MOC) hat seine Töchter Salmina Cyriax (D) und Sarah Cyriax (D) gefunden

Alberto Potielane Magumane aus Mosambik ist seit Oktober 2017 in Kontakt mit seinen Töchtern Salmina Neuhaus (geb. Cyriax) und Sarah Neuhaus (geb. Cyriax).
Seine Töchter Salmina und Sarah meldeten sich bereits im Dezember 2014 bei uns, um den Kontakt zu ihrem Vater zu bekommen.
Wir haben damals leider nicht mehr den aktuellen Kontakt von Alberto Potielane Magumane gehabt und es hat bis 2017 gedauert, bis die aktuellen Kontaktdaten auf älteren Dokumenten wieder aufgetaucht sind, wofür Wir Uns entschuldigen.

Wir wünschen Alberto Potielane Magumane und seinen wiedergefundenen Töchtern aus Deutschland Alles Alles Gute!!!

Nicole Sukale (geb. Wawerek) (D) sucht ihren Vater George Henrike Nambule (MOC)

Nicole Sukale, 1982 in Leipzig geboren, sucht ihren Vater George Henrike Nambule aus Mosambik.
Ihr Vater arbeitete zur DDR-Zeit bei der Reichsbahn in Leipzig und wohnte im Wohnheim an der Querstraße in Leipzig.
Er war bis 1983 in der DDR und kehrte dann nach Mosambik zurück.

Der Name der Mutter ist bekannt und kann auf Anfrage mitgeteilt werden.

Informationen bitte per Email an reencontrofamiliar.moc.d@googlemail.com oder als Kommentar direkt unter dieser Suchanzeige!

GEFUNDEN! Christoph Kittner (D) hat seinen Vater Juvencio Agostinho (MOC) gefunden

Wir haben im Mai 2017 den Vater von Christoph Kittner gefunden.
Auf meiner Reise nach Mosambik und Im Zusammenarbeit mit dem Verein
der Mosambikanischen ehemaligen Vertragsarbeitern aus der DDR – ‚ATMA‘ (Associacao dos Trabalhadores Mocambicanos na Alemanha) in Maputo/ Mosambik und den ehemaligen Vorstandsmitgliedern des Vereins, Zeca Cossa und Arnaldo Mendes, und im Zusammenarbeit mit dem Mosambikanischen Fernsehr-Sender ‚MIRAMAR‘ haben wir am 31.05.2017 den Kontakt zu den Vater von Christoph Kittner bekommen.
Sein Vater arbeitete und wohnte zur DDR-Zeit als Gleisbauer in Halle/ Saale.

Christoph Kittner und sein Vater Juvencio Agostinho stehen seit Juni 2017 im Kontakt.

Wir wünschen ihnen Alles Gute!!!